Menu
Brustimplantate wechseln
Glückliche Patientin nach einer Schönheitsoperation

Für mich war der Brustimplantatwechsel die richtige Entscheidung. Meine Brust fühlt sich großartig an!

Brustimplantate wechseln Berlin – Wenn Beschwerden auftreten

Viele Frauen sind der Meinung, dass die Brustimplantate nach einer Brustvergrößerung routinemäßig alle zehn Jahre ausgetauscht werden müssen. Dieses Vorurteil trifft nicht zu. Beim Einsetzen von neuen und modernen Brustimplantaten gibt es keine Vorgaben, wann und ob ein Implantatwechsel erforderlich ist. Dennoch kommt es häufig vor, dass Brustimplantate gewechselt werden.

Was ist der häufigste Grund für einen Brustimplantatwechsel?

Der häufigste Grund für das Brustimplantate wechseln ist der Wunsch nach einer anderen Größe oder Form der Brust. Durch Schwangerschaften, Stillzeiten, dem natürlichen Alterungsprozess oder Gewichtsveränderungen kann es zu Formverlust der Brust kommen. Der Implantatwechsel verhilft Ihnen wieder zu einer strafferen und volleren Form Ihrer Brüste.

Ihre Vorteile eines Implantatwechsels bei BEAUTYberlin

Dr. med. Thomas Lorentzen Berlin

Dr. Thomas Lorentzen ist seit über 25 Jahren ein erfahrener Chirurg und Spezialist auf dem Gebiet der Brust OP in Berlin. Durch seine zahlreichen Erfahrungen vereint er unterschiedliche Verfahren für das Wechseln der Brustimplantate, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Durch veränderte Wünsche der Patientin oder einer Kapselfibrose kommt es häufig zu einem Brustimplantatwechsel.

Dr. Thomas Lorentzen hat in den vergangenen Jahren schon weit über 300 Brustimplantate erfolgreich gewechselt. Auch auf dem Gebiet von komplizierten Korrekturen, wie Asymmetrien und unschönen Vor-OP‘s, ist er spezialisiert und sehr erfahren. Vereinbaren Sie heute noch einen Beratungsgespräch.

Praxis Dr. Thomas Lorentzen Berlin

Dr. Thomas Lorentzen verwendet für das Brustimplantate wechseln ausschließlich Markenimplantate von höchster Qualität, u. a. Polytech-Implantate. Überzeugen Sie sich selbst und vereinbaren Sie heute noch einen Beratungstermin.

Straffe Brust nach einer Brust OP

Muss man Brustimplantate erneuern?

Sind Sie nach einer vergangenen Brustvergrößerung immer noch mit der Größe, Form und dem Gefühl Ihrer Brust vollkommen zufrieden, gibt es keinen Grund die Brustimplantate wechseln zu lassen. Möchten Sie jedoch an der Form oder der Größe Ihrer Brüste etwas ändern, empfiehlt sich ein Brustimplantatwechsel. Auch durch auftretende Komplikationen nach einer Brustvergrößerung oder einer Kapselfirose kann es zwingend zum Implantatwechsel kommen.

Medizinische Gründe für einen Implantatwechsel

Das Brustimplantate wechseln ist dann notwendig, wenn es nach der Brustvergrößerung zu einer Verschiebung oder Rotation der Brustimplantate kommt. Dies ist jedoch äußerst selten der Fall. Ebenso unwahrscheinlich aber dennoch möglich, ist eine Implantatruptur, also das Reißen der Implantathülle. Kommt es zu einer Ruptur, ist ein Implantatwechsel zwingend notwendig. Zwar bestehen moderne Silikonimplantate aus einem sehr kohäsiven Gel, welches nicht in den Körper und den Blutkreislauf gelangen kann, jedoch sollte hier kein Risiko eingegangen werden.

Die Bildung einer Kapselfibrose

Nach einer Brustvergrößerung mit Implantaten bildet der Körper eine bindegewebeartige Hülle, also eine Kapsel um das Implantat. Das ist ein ganz natürlicher Prozess – jedoch kann diese Hülle in seltenen Fällen sehr dick und fest werden und sich zusammenziehen. Dann wird von einer Kapselfibrose gesprochen, welche sich in vier Stadien einteilen lässt. Die ersten beiden Stadien bringen meist keine Beschwerden mit sich. Im dritten und vierten Stadium einer Kapselfibrose treten jedoch starke Schmerzen und Deformitäten auf, die nur mit dem Brustimplantate wechseln behoben werden können.

Ästhetische Gründe für einen Implantatwechsel

Frauen, die ihre Brüste bereits vergrößert haben, bemerken nach einiger Zeit, durch den natürlichen Alterungsprozess und hormonelle Veränderungen im Körper, eine Veränderung. Das Dekolleté und die Brust sehen nach vergangenen Jahren nicht mehr so aus, wie kurz nach der Brustvergrößerung. Lässt man sich die Brustimplantate wechseln, kann man dies beispielsweise mit einer Bruststraffung verbinden, um das erschlaffte Bindegewebe zu entfernen und die Brust wieder in Form zu bringen. Natürlich kann sich mit der Zeit auch der Wunsch nach Größe und Form der Brust verändern. Der Implantatwechsel kann daher auch mit anderen Brust OP´s, wie beispielsweise einer Brustvergrößerung oder -verkleinerung kombiniert werden.

Glückliche Patientin nach einem Brustimplantatwechsel

Wie erfolgt ein Implantatwechsel in Berlin?

Das Wechseln der Brustimplantate wird in den meisten Fällen unter Vollnarkose durchgeführt. Als Zugang wir die meist bereits bestehende Narbe in der Unterbrustfalte genutzt, um eine zusätzliche Narbenbildung zu vermeiden oder zumindest zu begrenzen. Nachdem das alte Implantat entfernt wurde, ist es erforderlich ein neues Implantatlager zu bilden. Dazu wird, je nach Wunsch der Patientin, vor oder hinter den Brustmuskel eine neue Implantattasche geformt, in die das Implantat gesetzt wird. Die neue Anordnung der Implantate hat nicht nur ästhetische Vorteile, sondern unterstützt auch die Regeneration des Gewebes und senkt gleichzeitig das Komplikationsrisiko.

Informationen zum Brustimplantate wechseln in Berlin

1. Ausführliche Beratung in meiner Praxis in Berlin Der erste Schritt hin zum Wechsel der Brustimplantate ist ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch, um die Anliegen, Wünsche und Bedürfnisse der Patientin zu klären. Dr. Thomas Lorentzen aus Berlin ist ein erfahrener Chirurg und wird sich Ihre Wünsche aufmerksam anhören, sich Ihren Körperbau genau ansehen und Ihnen passende Brustimplantate, sowie die perfekte OP-Methode in Berlin vorschlagen.

2. Die Voruntersuchung Während der Beratung für das Brustimplantate wechseln, erfolgt die Voruntersuchung in unserer Praxis in Berlin. Dr. Thomas Lorentzen untersucht Ihre Brust und stellt Ihnen wichtige Fragen bezüglich Ihrer persönlichen Wünsche und Anliegen. Haben Sie sich für einen Wechsel der Brustimplantate in Berlin entschieden, erfolgt eine Blutuntersuchung, um Ihren allgemeinen Gesundheitszustand zu prüfen. Es muss sichergestellt werden, dass Sie fit genug für die Vollnarkose und die Heilungszeit sind.

3. Was während der Operation geschieht Das Brustimplantate wechseln dauert, je nach Umfang und Kombination mit anderen Operationen ca. zwei bis vier Stunden. In dieser Zeit weicht Ihnen das Anästhesie-Team nicht von der Seite. Zuerst wird der Schnitt für den geplanten Zugang gesetzt, das bereits vorhandene Implantat entfernt, eine neue Implantattasche geformt und das neue Implantat eingesetzt. Zum Schluss wird nur noch fein vernäht und Sie können wieder aufgeweckt werden.

4. Nachsorgetermine und Heilungsverlauf In den ersten Tagen nach dem Austausch der Brustimplantate sollten Sie sich sehr viel Ruhe gönnen. Falls Sie Schmerzen haben oder Fragen auftauchen sollten, können Sie mich gerne jederzeit kontaktieren. Am Tag nach der Operation in Berlin erfolgt ein Verbandswechsel und Sie können Ihren neuen Busen betrachten. Die Fäden werden nach etwa 14 Tagen in unserer Praxis in Berlin gezogen. Das Kompressionsmieder tragen Sie etwa sechs Wochen, dann ist die primäre Heilungsphase auch abgeschlossen. Das Endergebnis kann man nach drei bis sechs Monaten sehen.

Brustimplantate wechseln Berlin bei Dr. Thomas Lorentzen

Dr. med. Thomas Lorentzen Berlin

Meine Leistungen im Überblick

  • Umfassende, persönliche und unverbindliche Beratung zu den Möglichkeiten des Brustimplantatwechsels in Berlin
  • Ausführliche Informationen zum Ablauf, der Heilungszeit sowie den Risiken des Eingriffs
  • Demonstration von hunderten Vorher-Nachher Bildern meiner Patienten
  • Zeitnahe Terminfindung zum Brustimplantate wechseln in Berlin
  • Verwendung hochwertigster Markenimplantate mit lebenslanger Herstellergarantie
  • Ambulante und stationäre Operationen sowie verschiedene Narkosemöglichkeiten

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER DR. THOMAS LORENTZEN. HIER geht es zu seinem Lebenslauf.

Das sagen unsere Patienten zu BEAUTYberlin

Note

1,0

Jameda Bewertung vom 19.12.2019
Kompetenter und super Arzt

?ch hatte vor 6 Wochen eine Brust-Op bei Herrn Dr. Lorentzen. ?ch bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die Narben sind schon teilweise verheilt. Ein sehr gut erfahrener und toller Arzt. ?ch kann nur sagen, dass es nicht meine letzte OP bei Herrn Dr. Lorentzen war. Er hat auch ein sehr freundliches Team. Die Frau Marquardt ist eine sehr nette und freundliche Dame. ?ch bin sehr zufrieden mit allem drum und dran und fühle mich sehr gut aufgenommen. Mein Vertrauen in die Praxis und zu Herrn Dr. 100%

Note

1,0

Jameda Bewertung vom 01.01.2019
Ein tolles Ergebnis, vielen lieben Dank Herr Dr. Lorentzen

Nach 20 Jahren war ein Implantatwechsel längst überfällig. Ich habe viele Bewertungen im Internet gelesen und wollte eigentlich, wie empfohlen, mehrere Ärzte aufsuchen, Preise vergleichen und schauen, wo ich mich wohlfühle und dann operieren lasse. Ich habe es genau bis zur Praxis Dr. Lorentzen geschafft.

» read more

Ich habe mich vom ersten Besuch an sehr vertraut und gut aufgehoben gefühlt, vielen lieben Dank liebe Gloria. Der erste Beratungstermin war professionell und sehr freundlich. Ich habe gleich nach dem ersten Beratungstermin einen Termin zur OP vereinbart, Herr Dr. Lorentzen hat mir sofort ein sicheres Gefühl vermittelt. Ich kannte meine alte Implantatgröße nicht und hatte somit auch keine Vorstellung, welche genaue Größe die neuen Implantate haben sollten. Ich hatte nur eine Vorstellung, wie es ungefähr aussehen sollte. Herr Dr. Lorentzen sollte selber entscheiden, welche Implantatgröße zu meinem Körper passt, nach 20 Jahren habe ich natürlich ein paar Kilos mehr auf der Hüfte. Das Ergebnis ist super geworden. Ich bin über 50 Jahre. Herr Dr. Lorentzen hat mir ein schönes Dekolleté, eine schöne Brustform und dabei die richtige Brustgröße gezaubert. Das OP Team war sehr nett, ich habe mich vor und nach der OP sehr gut aufgehoben gefühlt. Ich hatte keine Schmerzen, weder nach der OP, noch beim Entfernen der Drainage, noch beim Ziehen der Fäden. Klar, der BH, den ich ca. 6 Wochen tragen musste, war ein wenig unangenehm, aber was sein muss, das muss sein, und die Zeit vergeht schnell. Ich empfehle Herrn Dr. Lorentzen absolut bedenkenlos, und eine weitere OP würde ich jederzeit wieder von Herrn Dr. Lorentzen durchführen lassen. Vielen lieben Dank Dr. Lorentzen und Team.

Beratungsanfrage
loading....

Kann das Brustimplante wechseln mit einer anderen Brust OP kombiniert werden?

Implantatwechsel und Brustvergrößerung

Manche Patientinnen wünschen sich beim Implantate wechseln größere Brustimplantate. Dies hat auch den Vorteil, dass die möglicherweise bereits leicht abgesunkene Brust wieder schön straff angehoben werden kann. Welche Größe bei Ihnen möglich ist und mit welchem Ergebnis Sie rechnen können, erfahren Sie in einem Beratungsgespräch in meiner Praxis in Berlin.

Implantatwechsel und Bruststraffung

Die Bruststraffung wird häufig in Verbindung mit einem Brustimplantatwechsel durchgeführt. Entweder, weil die Patientin keine neuen Brustimplantate möchte und ihre Brust nur straffen oder zusätzlich mit Eigenfett auffüllen möchte, oder weil sie kleinere oder gleichgroße Brustimplantate wünscht und die Haut hierbei zu stark erschlaffen würde.

Implantatwechsel und Brustverkleinerung

Bei einem Austausch der Brustimplantate kann die Brust auch verkleinert werden. Bei diesem Wunsch werden kleinere Brustimplantate oder Eigenfett verwendet. Allerdings ist dann eine gleichzeitige Bruststraffung nötig, damit die überschüssige Haut entfernt werden kann. Dies kann über verschiedene Schnitttechniken erfolgen. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin in meiner Praxis in Berlin.

Happy Patientin nach einer Brust OP

Was kostet das Brustimplantate wechseln in Berlin bei Dr. Thomas Lorentzen?

Die Kosten für das Brustimplantate wechseln in Berlin

Die Kosten für einen Implantatwechsel variieren stark, je nach Befund und dem gewünschten Ergebnis. Soll die Brust nachher größer oder kleiner sein? Mit Implantat oder Eigenfett? Die Kosten sind abhängig von den gewählten Implantaten, der gewählten OP-Methode, der Länge der Narkose und der eventuellen Übernachtung in der Klinik. Lassen Sie sich grundsätzlich gut beraten und individuelle Preise kalkulieren.

Die Kostenübernahme und Finanzierung

Leider wird der Austausch von Brustimplantaten, auch wenn er medizinisch notwendig ist, nicht von den Krankenkassen übernommen. Spezielle „Folgekostenversicherungen“, falls Sie diese bei Ihrer Brustvergrößerung in Anspruch genommen haben, übernehmen die Kosten je nach Tarif ganz oder teilweise. Das Brustimplantate wechseln kann jedoch auch finanziert werden. Hierfür gibt es spezielle Anbieter und es lohnt sich auch, bei der Hausbank nachzufragen.

Kostenanfrage
loading....

Was sind die Anzeichen für eine Kapselfibrose?

Eine Kaspelfibrose zeigt sich in verschiedenen Symptomen, abhängig von der jeweiligen Ausprägung. Anzeichen sind beispielsweise:

  • Schmerzen in der Brust, teils verbunden mit Spannungsgefühlen
  • Verhärtungen in der Brust
  • Veränderung der Form oder Lage der Brustimplantate
  • Asymmetrie der Brust

Müssen PIP-Brustimplantate unbedingt entfernt oder gewechselt werden?

Bisher gibt es keine Möglichkeit, durch die Seriennummer, mögliche riskantere Brustimplantate des ehemaligen Unternehmens PIP zu identifizieren. Unvorteilhaft ist auch, dass PIP-Implantate ebenfalls unter anderen Markennamen, wie beispielsweise Rofil, verkauft wurden. Jedoch kann mit Sicherheit gesagt werden, dass die bekannten Marktführer, wie Allergan, Polytech, Mentor oder Sebin keine Implantate der Firma PIP bezogen haben. Nach einer Brustvergrößerung mit PIP-Implantaten tritt nicht per se eine Komplikation auf, allerdings steigt mit der Zeit das Risiko, dass durch Materialmüdung und anderen Faktoren doch Defekte auftreten können.Bekannt ist, dass die PIP-Implantaten bei Entfernungen und Explantationen nach einer Brustvergrößerung ca 20% bis 50% der Brustimplantate defekt sind. Wurden Ihnen während einer Brustvergrößerung PIP- bzw. Rofil-Implantate eingesetzt, empfehle ich Ihnen vorsorglich einen Austausch der Brustimplantate. Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin in meiner Praxis in Berlin.

Implantate wechseln: Wie erkenne ich eine starke Verhärtung?

Gerade zu Beginn macht sich eine Kapselfibrose kaum bemerkbar und entwickelt sich oft schleichend weiter. Dabei müssen nicht unbedingt beide Brüste betroffen sein, Verhärtungen können sich auch nur auf einer Brustseite zeigen. Diese lassen sich ertasten und werden in den letzten beiden Schweregraden auch sichtbar.

Gerne untersuchen und beraten wir Sie, ob ein Implantatwechsel in Ihrem Fall erforderlich ist. Nicht alle Ausprägungen einer Verhärtung der Brust machen einen Implantatwechsel notwendig. Nach einer Befundanalyse mittels Ultraschall können wir Sie genauestens über den Fortschritt informieren.

Wie sollten Sie sich nach dem Brustimplantate wechseln in Berlin verhalten?

1. Sorgen Sie für das zeitlich vorgeschriebene Tragen des Kompressionsmieders Das Kompressionsmieder sorgt dafür, dass die Implantate schön einheilen können und nicht verrutschen. Zudem entlastet es die Haut und die frischen Narben. Das Mieder ist für ein schönes Endergebnis unverzichtbar und sollte für etwa 6 Wochen Tag und Nacht getragen werden. Möglicherweise können Sie es nach den ersten Wochen in der Nacht ablegen, dies besprechen wir dann bei den Kontrollterminen in meiner Praxis in Berlin.

2. Verzichten Sie für ein paar Tage auf das Duschen Frische Narben sollten trocken gehalten werden, damit sie nicht aufweichen. Dies wäre unvorteilhaft für die Narbenbildung und könnte verbreiterte Narben nach sich ziehen. Waschen Sie sich in den ersten Tagen am besten nur mit einem Waschlappen und lassen Sie das Kompressionsmieder an. Dies gilt nur für wenige Tage, die Sie hoffentlich ohnehin auf der Couch verbringen.

3. Schlafen Sie mit erhöhtem Oberkörper Indem Sie mit leicht erhöhtem Oberkörper schlafen, sorgen Sie dafür, dass der Lymphfluss optimiert und Schwellungen verhindert werden. Legen Sie sich auf der Couch und im Bett einfach noch weitere Kissen oder Decken unter, damit Sie leicht erhöht liegen. Sie werden auch spüren, dass dies für Sie bequemer ist. Schwellungen belasten das Gewebe zusätzlich, daher ist es wichtig, diese nicht noch zu begünstigen.

4. Verzichten Sie auf körperliche Belastungen nach dem Implantatwechsel In den ersten Tagen sollten Sie komplett auf körperliche Belastungen verzichten und maximal ein bisschen an der frischen Luft spazieren gehen. Nach etwa 10 Tagen können Sie wieder langsam beginnen, sich in Ihren Alltag einzufinden, sollten aber für etwa 6 Wochen alle anstrengenden Sportarten vermeiden. Ebenso sollten Sie es vermeiden, Tätigkeiten mit den Armen über dem Kopf auszuführen und schwere Gewichte zu heben.

5. Vermeiden Sie es, Druck auf Ihren Busen auszuüben Sie sollten in den ersten Wochen auf dem Rücken schlafen, damit kein Druck auf Ihre neuen Busen ausgeübt wird. Vermeiden Sie auch alle anderen Bewegungen und Tätigkeiten, bei denen Ihr Busen unter Druck gerät. Sie spüren selbst, wann Ihr Busen unempfindlicher wird und man ihr wieder etwas mehr zumuten kann. Spätestens, wenn Sie das Mieder ablegen dürfen, können Sie wieder auf dem Bauch liegen.

Fragen Sie Dr. Lorentzen

Dr. med. Thomas Lorentzen Berlin
decorativ masking element
Ist der Implantatwechsel schmerzhaft?

Das Brustimplantate wechseln ist nicht schmerzhaft, da es unter Vollnarkose durchgeführt wird. Nach dem Wechseln der Brustimplantate können leichte Schmerzen auftreten, die jedoch mit Schmerzmitteln behandelt werden können. Einige Tage nach der Operation treten keine Schmerzen mehr auf. Eventuell bemerken Sie lediglich leichte Spannungsgefühle im Bereich der Brust.

Wie lange dauert das Brustimplantate wechseln?

Wie lange das Brustimplantate wechseln dauert, hängt von dem Umfang des Eingriffes ab. Ob eine zusätzliche Straffung durchgeführt wird, ob mit oder ohne Implantat. Auch eine Straffung und Vergrößerung mit Eigenfett ist denkbar. Dies hängt wirklich voll und ganz davon ab, was sich meine Patientin wünscht. In der Regel dauert der Eingriff ca. 2 Stunden.

Wie oft muss man Brustimplantate wechseln?

Es gibt diesen Mythos, der sagt, dass man Brustimplantate alle 10 Jahre wechseln muss. Doch keine Sorge, dies ist wirklich nur ein Mythos. Moderne Brustimplantate können in der Regel ein Leben lang im Körper verbleiben. Ich habe Patientinnen in meiner Praxis, die ihre Implantate seit 20 Jahren tragen. Allerdings schützt eine Kapselfibrose nicht vor einer weiteren, das Risiko beträgt wieder 5%.

Stellen Sie ihre Frage an Dr. Thomas Lorentzen
loading....

Der Ablauf eines Implantatwechsels in Berlin

Vor der OP

Ab 2 Wochen vor dem Wechseln der Brustimplantate werden blutverdünnende Medikamente unter ärztlicher Aufsicht abgesetzt oder ersetzt. Wir raten ggfs. den Nikotinkonsum auf ein Minimum zu reduzieren, um das Risiko auf Wundheilungsstörungen zu senken. Am Tag des Brustimplantatwechsels erscheinen Sie bitte nüchtern in der Klinik. Wir treffen uns vor dem Eingriff nochmals zur Besprechung, falls letzte Fragen Ihrerseits bestehen. Danach werden die Hilfslinien für die OP angezeichnet und Sie werden vorbereitet. Die Vollnarkose wird eingeleitet.

Während der OP

Das Wechseln der Brustimplantate findet unter Vollnarkose statt und kann bis zu 2 Stunden dauern. Meist werden die Narben der vorherigen Brustvergrößerung genutzt. Im nächsten Schritt erfolgt die Entnahme der alten Brustimplantate, inklusive des verhärteten Gewebes. Sollte es notwendig sein, kann die Brust zusätzlich gestrafft werden. Anschließend werden neue Brustimplantate eingebracht und die Schnitte fein vernäht. Möglich ist es auch, nur eine Bruststraffung nach Entfernung der Implantate durchzuführen und keine neuen Implantate einzusetzen.

Nach der OP

Nach dem Implantate wechseln bleiben Sie eine Nacht in unserer Klinik oder dürfen nach Hause. Sie sollten sich ein paar Tage Ruhe gönnen und Ihre Brust regelmäßig kühlen, um Schwellungen und Blutergüsse zu minimieren. Sie können in der Regel nach 10 - 14 Tagen wieder arbeiten gehen, sollten jedoch für 2 - 4 Wochen auf körperlich anstrengende Tätigkeiten verzichten. Wie lange Ihre Ausfallzeit ist und wie lange Sie auf Sport verzichten müssen, hängt von Ihrem Beruf und Ihren Vorlieben ab. Dies besprechen wir vor der OP, damit Sie alles gut planen können.

Dr. med. Thomas Lorentzen - beautyberlin

Welche Komplikationen können nach einem Implantatwechsel bei Dr. Lorentzen in Berlin auftreten?

1. Schwellungen und Blutergüsse Häufige Nebenwirkungen eines Brustimplantatwechsels sind Schwellungen und Blutergüsse im Bereich Ihres Busens. Die Blutergüsse vergehen innerhalb von etwa 14 Tagen. Die Schwellungen vergehen ebenfalls innerhalb der ersten Wochen, danach bleiben eventuell noch kleine Restschwellungen bestehen, die spätestens nach 3 Monaten vergehen. Diese Nebenwirkungen stellen keinen Grund zur Sorge dar.

2. Empfindungsstörungen der Haut Gelegentlich kommt es zu vorübergehenden Empfindungsstörungen der Haut. Bei dem Eingriff können kleine Hautnerven verletzt werden, die sich recht langsam nachbilden. Bei einer Empfindungsstörung fühlt sich die Haut bei Berührung etwas taub oder anders an als sonst. Meist ist das Empfinden nach wenigen Monaten wieder völlig normal.

3. Infektionen und Wundheilungsstörungen Wir achten während der Operation strengstens auf eine optimale Hygiene. Die OP-Räume entsprechen den höchsten Standards, die Implantate werden so steril wie möglich eingebracht und die Wunden präzise vernäht und abgedeckt. Dennoch kann es passieren, auch nach der OP, dass Bakterien einen Weg in die Wunde finden und diese sich entzündet. In diesem seltenen Fall werden Sie nachbehandelt, damit die Wundheilung wieder normal verläuft.

4. Störungen der Narbenbildung Störungen in der Narbenbildung sind nicht gefährlich, jedoch kann es zu erhabenen, eingesunkenen oder verbreiterten Narben kommen. Manche Menschen neigen von Natur aus zu einer schlechten Narbenbildung und manchmal kann eine Infektion oder das Nichteinhalten der Regeln nach dem Brustimplantete wechseln dafür sorgen. Gerne empfehlen wir Ihnen spezielle Kosmetika zur Narbenbehandlung. Narben können auch jederzeit korrigiert werden.

Weitere Fragen und Antworten zum Brustimplantatwechsel

+

Warum ist das Brustimplantate wechseln notwendig, wenn man eine Kapselfibrose hat?

Ein Wechsel der Brustimplantate ist nur dann nötig, wenn sich die Patientin von den Beschwerden einer Kapselfibrose gestört fühlt. In einigen Fällen treten auch gar keine starken Beschwerden auf. Die Kapselfibrose ist ungefährlich, es hängt also ganz von den Bedürfnissen der Patientin ab.

+

Wie kann ich eine Kapselfibrose in der Brust erkennen?

Eine beginnende Kapselfibrose erkennen Sie zumeist an leichten Verhärtungen in der Brust, wenn Sie diese berühren. Oftmals tritt die Kapselfibrose zuerst in einer Brust auf. Allerdings können auch die Brustdrüsen für einen vorrübergehende Verhärtung sorgen. Bleibt diese über mehrere Tage bestehen, sollten Sie sich möglicherweise auf eine Kapselfibrose untersuchen lassen.

+

Wie senke ich das Risiko auf Kapselfibrose?

Das Risiko einer Kapselfibrose lässt sich durch die Implantatlage hinter dem Brustmuskel und durch eine spezielle Oberfläche der Implantate reduzieren. Des Weiteren können bestmöglich hygienische Zustände bei der OP helfen, das Risiko zu senken.

+

Ich habe mein Implantat vor dem Brustmuskel, kann ich es nun hinter den Brustmuskel setzen lassen?

Ja, und dies wird auch meist so gemacht. Da die Platzierung hinter dem Brustmuskel das Risiko auf Kapselfibrose reduziert, ist es sinnvoll, die Implantate dort zu platzieren.

+

Wie funktioniert ein Wechsel von Brustimplantaten in Berlin?

Bei dem Brustimplantate wechseln wird meist die „alte“ Narbe geöffnet und das Implantat samt der Kapsel herausgenommen. Danach wird die Brust ggfs. gestrafft und anschließend neue Implantate eingesetzt.